Praslin’s Perle – die Coco de Mer

Unser Blick durch die Fenster auf das Meer lässt noch nichts erahnen. Doch als die Fähre Cat Cocos auf dem Weg von Mahe nach Praslin aufs offene Meer beschleunigt, spüren wir schnell die Auswirkungen des momentan aktiven Wintermonsuns. Wie in einer Achterbahn springen wir von Welle zu Welle und nicht jeder verkraftet den hohen Wellengang während der einstündigen Fahrt. Wir zum Glück gerade so. 🙂

Auf der zweitgrößten Insel der Seychellen verbringen wir die nächsten 5 Nächte im Côte D’Or Chalets, einem geräumigen Self-Catering Bungalow mit schönem gepflegten tropischen Garten. Der über 2 km lange – von Palmen umrahmte – Strand Anse Volbert ist nur 50m entfernt und weitere touristische Annehmlichkeiten sind auch alle fußläufig erreichbar. Da der Sandstrand trotz seiner Größe nicht überlaufen ist, entspannen wir hier herrlich bei einem guten Buch oder planschen im seichten warmen Wasser.
Anstatt eine der zahlreich angepriesenen Touristenausflüge in Anspruch zu nehmen, entscheiden wir uns am zweiten Tag für den lokalen Bus. Und das geht so: Man stellt sich an einer Bushaltestelle (also dorthin wo einige Einheimische sich versammeln) auf die richtige Straßenseite (auf den Seychellen herrscht Linksverkehr) und wartet auf den nächsten Bus, der vorbeikommt. Einmal in der Stunde kommt schon einer, meinte ein Pärchen auf unsere Frage nach einem Busfahrplan 🙂

So erkunden wir den National Park Vallee de Mai, der im Inneren der Insel die endemischen Coco de Mer Palmen mit dem größten Samen der Welt beherbergt. Bevor die Seychellen vor 200 Jahren entdeckt wurden, dachte man von den an Land gespülten riesigen Samen, sie stammen aus dem Meer. Daher der Name Coco de Mer. In diesem Palmenurwald entdecken wir auch einen Seychellen-Baumfrosch und zahlreiche Seychellen-Eidechsen.
Am Nachmittag bestaunen wir noch den grandiosen und wunderschönen Strand Anse Lazio mit beeindruckenden Wellen in reinstem Türkis, bevor es kurz vor Sonnenuntergang mit dem letzten Bus des Tages zurückgeht.

Unser nächstes Highlight sollte der kommende Tagesausflug auf die Insel Curieuse Island werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s