La Digue – the beauty of the Seychelles

Die schönste Insel der Seychellen! Warum?
Weil das dicht bewachsene grüne Inselinnere mit der 300m hohen Erhebung Nid D’Aigle von den tatsächlich weltbesten Stränden mit riesigen Granitfelsen eingerahmt wird. Aber seht selbst.

LaDigue-4
LaDigue-10

Wir durften 5 Tage lang dieses Paradies im Indischen Ozean erkunden. Am besten geht dies mit dem Fahrrad. Es ist das Haupt-Verkehrsmittel auf der Insel, denn Autos gibt es nur ganz ganz wenige. Zunächst wurden wir per Elektro-Fahrzeug vom kleinen Hafen La Passe abgeholt und zu unserem familiären Hotel ‚Etoile Labrine‘ gebracht. Die zehn Bungalows, welche 2012 erbaut wurden, sind zurzeit kaum besucht und liegen inmitten eines tropischen Gartens mit vielen farbenprächtigen Blüten. Ein schöner Ort, um sich von den „anstrengenden“ Strandtagen zu erholen. Nach einer tollen Einführung in die Anlage & die Insel seitens des Gastgebers erhielten wir unsere Fahrräder und können nun die Inselschönheit entdecken.

LaDigue-1
LaDigue-2

Ein gut asphaltierter Weg führt in zwei großen Kreisen über die Insel. So fahren wir von unserem Hotel an einer Palmenplantage vorbei, auf der – unweit vom bekannten Strand ‚Anse Source D’Agent‘ – verschiedene Gewürzpflanzen wie z.B. Vanille angebaut werden. Kurze Zeit später biegen wir von der leicht geschäftigen Straße mit Supermärkten, Geldautomaten sowie Restaurants in das Inselinnere ab und treten gemütlich in die Pedale. Es ist ein großartiges Gefühl völlig verträumt unter den schattenspendenden Palmen und riesigen – mit Lianen behängten – Tropenbäumen hindurch zu radeln.

LaDigue-3

Es ist bereits Nachmittag geworden als wir an eine Abzweigung kommen. Eigentlich wollten wir rechts abbiegen und in einem Take Away Imbiss ein Mittagessen zu uns nehmen. Doch unsere Neugier auf die Strände ist zu groß. Deshalb biegen wir links ab und kämpfen uns mit den 1-Gang-Fahrrädern die vor uns liegende Anhöhe hinauf. Vorbei an Saftbars erreichen wir einen Dschungelwald, der uns an den Film Jurassic Park erinnert. Wenig später rollen wir wieder bergab und hören schon das Rauschen der Wellen, welche der aktive Südwestmonsun vorantreibt. Noch ein paar Schritte über den Hügel und vor uns erhebt sich ein prächtiger feinsandiger breiter Strand mit kontrastreichen Granitfelsen zu beiden Seiten der Bucht – die ‚Grande Anse‘.

GrandeAnse-1
Von hier aus führt ein z.T. steiler Dschungelpfad zu den Buchten ‚Petite Anse‘ und ‚Anse Cocos‘. Zwei Tage später brechen wir direkt nach dem Frühstück auf, um über diesen Weg zur ‚Anse Cocos‘ zu gelangen. Der Strand ist eine Empfehlung unserer Gastgeberin! Nach ca. 30 Minuten Wanderung mit einigen Fotostopps, bei denen wir die zahlreichen Seychellen-Eidechsen beobachten, tauchen wir ein in die sichelförmige & menschenleere Bucht mit ihren pittoresken grauen Felsen. An diesem wunderschönen Ort bleiben wir den ganzen Tag, lassen uns eine Kokosnuss schmecken, schauen den Krebsen beim Buddeln zu und machen natürlich Fotos. Denn auch nach ein paar Stunden haben wir höchstens 10 Menschen gesehen, weil im Juni generell weniger Touristen auf La Digue sind.

Unseren traumhaften Strandtag möchten wir am Abend mit einer tollen Aussicht auf den Sonnenuntergang krönen. Den besten Ausblick über die Insel hat man vom Restaurant ‚Belle Vue‘ in ca. 200m Höhe oder auf der noch etwas höher gelegenen Bergspitze Nid D’Aigle. Wir stellen unsere Fahrräder am Fuße der Straße ab und begeben uns auf den sehr steilen Weg hinauf. Die Dämmerung setzt bereits ein und die auf den Seychellen beheimateten Flughunde schwirren um uns herum. 30 Minuten später lassen wir uns schweißgebadet auf der Veranda des Restaurants nieder, genießen eine kalte Coke und den Ausblick vom Dach La Digue’s. Mit der Sonne hinter der Insel Praslin, welche von hier aus zu sehen ist, geht ein traumhafter Tag auf der schönsten Insel der Seychellen zu Ende.

 

LaDigue-13
LaDigue-14

Advertisements

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Jacqueline sagt:

    La digue – meine absolute Lieblingsinsel!

  2. Carola Ploetz sagt:

    Hallo ihr Lieben. Wenn man die schönen Fotos sieht, kann man sich richtig vorstellen, wie schön es dort ist. LG

  3. Mary - Wolkenglobus sagt:

    Ein toller Beitrag mit wunderschönen Fotos!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s